Abhyanga

Als Abhyanga wird eine spezielle Massageform der ayurvedischen Medizin bezeichnet, wobei die Massage mit Öl grundsätzlich drei Zwecken dient. Zunächst dient sie der allgemeinen psychsichen Entspannung und Lockerung des Körpers und kann als eine grundlegende Wellnes Massage bezeichnet werden. Des Weiteren dient die Massage mit erwärmten Öl der Steigerung des seelischen Wohlbefindens, während die Zufügung von Kräuteressenzen eine konkrete medizinische Wirkung zeitigt. Traditionell soll eine Abhyanga Behandlung im Idealfall täglich durchgeführt werden, wobei der gesamte Körper mit Öl eingerieben wird. Am häufigsten wird bei einer Abhyanga Massage Sesamöl eingesetzt; Rizinusöl soll zur Unterstützung des Heilungsprozesses bei Tumoren oder vergrößerten Hoden genommen werden.

Abhyanga Massage – Ganzkörpermassage oder Teilkörpermassage

Neben der den ganzen Körper umfassenden Abhyanga Massage existieren einige weitere Anwendungen, bei welchen nur Teile des Körpers behandelt werden.
So wird die Mukabhyanga als Gesichtsmassage bevorzugt mit kühlenden Ölen durchgeführt und soll gegen die körperlichen und seelischen Folgen des Liebeskummers helfen. Eingeölt werden bei dieser Form der Behandlung die Körperteile vom Gesicht bis zum Brustbein. Die Padahyanga wird als Fußmassage übersetzt, tatsächlich behandelt sie außer den Füßen auch weitere Regionen des Körpers bis hin zum Kniegelenk. Sie dient hauptsächlich der allgemeinen Kräftigung. Die als Udarabhyanga bezeichnete Bauchmassage unterstützt den Heilungsprozess bei Erkrankungen im Bauchraum, während die Kumara Abhyanga als Babymassage für Babys und Kleinkinder bis zu einem Alter von zwei bis drei Jahren vorgesehen ist. Diese Form der Massage weist nicht nur pflegende Effekte auf, sondern führt zugleich zu einem intensiven Körperkontakt mit dem jungen Kind. Während in Indien die Synchron Abhyanga üblich ist, bei welcher zwei Masseure zeitgleich einen Patienten behandeln, ist in Deutschland die Ausübung der Massage durch einen einzigen Behandler üblich.

Kostenübernahme gesetzliche Krankenkasse private Krankenversicherung

Die Kosten für eine Abhyanga Therapie sind bei ihrer Anwendung als Wellness Maßnahme vom Behandelten selbst zu tragen. Wenn die Abhyanga Massagen als Mittel gegen eine Erkranklung von einem naturmedizinisch geschulten Arzt oder durch einen Heilpraktiker verordnet wurden, tragen private Krankenversicherungen die Kosten der Behandlung, sofern der abgeschlossene Versicherungsvertrag eine Übernahme der Kosten naturmedizinischer Behandlungsweisen vorsieht. In der Beihilfe ist die Kostenübernahme in diesen Fällen ebenfalls üblich.

Einige Schulen bieten Kurse zum Erlernen der Abhyanga Massagen für alle Interessenten der Naturheilkunde an. Die Durchführung entsprechender Massagen ist nach dem Besuch entsprechender Lehrgänge zwar möglich, jedoch dürfen nur Angehörige der anerkannten Heilberufe Aussagen zur Heilwirkung der entsprechenden Behandlung machen. Allen anderen Menschen ist lediglich die Anwendung der Massagetechniken im Rahmen von Wellness Angeboten gestattet.